News – John F. Kennedy Schule Esslingen

Es war wieder soweit!

In diesem Schuljahr nahm die John-F.-Kennedy-Schule zum zweiten Mal am Pilotprojekt World LAB teil.

Dieses Mal verwirklichten die Französisch- Klasse Berufskolleg Fremdsprachen und die VAB-Klasse als Projekt ein Café. Das Café stand von 12.06. bis 13.06. in der zweiten großen Pause und in der Mittagspause allen interessierten Gästen offen. Es wurden Speisen und Getränke, sowie traditionelle Rezepte aus den jeweiligen Heimatländern der Schülerinnen und Schüler angeboten.

Zeitgleich fand eine Ausstellung der VAB-Schülerinnen und Schüler zum Thema ‚Beruf in meinem Heimatland‘ statt, bei der auf Plakaten die geflüchteten Schülerinnen und Schüler über einen Beruf informierten, den sie mit ihrem Heimatland verbinden. Vom Bäcker und Busfahrer über die Kosmetikerin und Lehrerin bis hin zum Journalisten wurden den neugierigen Cafébesuchern die Besonderheiten verschiedenster Berufe präsentiert.

Seit Anfang 2017 bieten die Stiftung Weltethos und das Ministerium für Kultus, Jugend und

Sport Baden-Württemberg das Pilotprojekt „World LAB – Interkulturelles Werteprojekt an

beruflichen Schulen“ an. Das Projekt wird neben den beiden durchführenden Organisationen

von der Robert Bosch Stiftung und Engagement Global gefördert.

Im World LAB erhalten Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen aus Regelklassen

und Klassen mit Geflüchteten (VAB(O)-Klassen) die Möglichkeit, das interkulturelle Miteinander gleichsam zu gestalten und zu leben. Das Pilotprojekt umfasst drei Workshops und bezieht gleichermaßen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte ein.

Ziel des Projekts ist, die persönliche und berufliche Handlungsfähigkeit von Schülerinnen

und Schülern im interkulturellen Kontext auszubilden und weiterzuentwickeln. Um dies zu

erreichen, ist es neben dem gegenseitigen Austausch wichtig, sie für eine offene,

wertschätzende und reflektierende Haltung und der Kompetenz zur Bildung eines

demokratischen Wertekonsenses zu befähigen.

Umgesetzt wird dies, indem die Schülerinnen und Schüler im Diskurs gemeinsame Werte

erarbeiten, die dann nachfolgend im Rahmen eines konkreten berufsbezogenen Schülerprojekts einem Praxistest unterzogen werden. Spätestens hier wird aus dem Projekt ein „Labor“ für ein gemeinsames, friedliches und bereicherndes Miteinander in Vielfalt.

Am Ende des jeweiligen Halbjahres werden die zwei besten Schülerprojekte der

teilnehmenden Schulen durch die Projektträger prämiert. Im letzten Schuljahr hat die JFK mit ihrem Weltcafé mit Ausstellung den ersten Platz belegt. Die betreuenden Lehrerinnen waren auch dieses Jahr begeistert von dem Engagement der Schülerinnen und Schüler, die an diesem tollen Projekt teilgenommen haben und dem großen Interesse der Mitschülerinnen und Mitschüler, die im Weltcafé und der Ausstellung mit Freude ihre Pausen verbringen konnten.