Ausflug des FIM-Kurses 2018 zur Stuttgarter Börse – John F. Kennedy Schule Esslingen

Am 02.07.2018 machten wir uns bei knapp 30 Grad auf, um die Stuttgarter Börse zu besichtigen. Um 11.45 Uhr spazierten wir gemütlich zur S-Bahn nach Stuttgart. Dort angekommen mussten wir uns erst mal im Vapiano mit Pizza oder Pasta stärken.

Pünktlich um 14.00 Uhr wurden wir in die Börse eingelassen und konnten zum ersten Mal Börsenluft schnuppern. Die Führung vor Ort wurde in zwei Abschnitte geteilt. Zuerst durften wir den Parketthandel besichtigen. Obwohl es nicht wie in etlichen „Börsenfilmen“ ablief, war die Aussicht sehr imposant. Jeder Händler benötigt Informationen über sechs PCs und legt die Preise fest. Interessant war, dass die Stuttgarter Börse lediglich 20 Prozent ihres Umsatzes mit „normalem“ Aktienhandel tätigt. 80 Prozent werden in Derivaten gehandelt. Nachdem wir etliche Fragen beantwortet bekommen haben, erhielten wir noch eine sehr interessanten Vortrag über die Börse allgemein und dem Zustandekommen des Börsenpreises. Dies konnten wir aufgrund unserer Vorkenntnisse sehr gut nachvollziehen und zum ersten Mal das gelernte Wissen in der Praxis umsetzen.

Zum Abschluss lernten wir noch, dass der Schokoladenhersteller Lindt innerhalb Europas die teuerste Aktie hat. Wer hätte das gedacht!

 

 

 

Kommentieren