Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen – John F. Kennedy Schule Esslingen

In unseren Berufskolleg Fremdsprachen liegt neben unserem kaufmännischen Profil der Schwerpunkt auf dem Erlernen und Vertiefen der Sprachen Englisch, Französisch oder Spanisch. Die für die internationale Wirtschaft wichtigen Sprachen zu beherrschen schafft einen großen Vorteil im späteren Berufsleben. Um diesen Spracherwerb nicht nur theoretisch und während des Unterrichts zu vertiefen und die Kommunikationsfähigkeit im Klassenverband zu schulen, bieten wir u.a. Austausch und Partnerprogramme in Frankreich und Spanien. So können Sie die Sprache nicht nur aktiv im Ausland anwenden, sondern lernen Land, Leute, Kultur und Gesellschaft kennen und knüpfen neue Freundschaften.

Information

Anmeldung

Den Ablauf des Online-Anmeldeverfahrens und eine kurze Anleitung über die JFK Termine finde Sie auf folgendem Infoblatt_Online-Anmeldeverfahren_JFK_2019.

Und hier geht es nun zur Anmeldung:   www.schule-in-bw.de/bewo

Azubi-BacPro

Der Name „Azubi-BacPro“ steht für den deutschen Begriff „Auszubildende“ und der französischen Abkürzung „Baccalauréat Professionnel“ (berufliches Abitur). Das Projekt erlaubt deutschen und französischen Auszubildenden zusätzlich zu ihrem Schulabschluss ein Zertifikat zu erwerben, das auf beiden Seiten des Rheins anerkannt ist. Es bescheinigt Sprach-, Fach- und interkulturelle Kompetenzen, die während der Schulzeit erworben werden sowie berufliche Erfahrung im Ausland, d.h. für deutsche Auszubildende in Frankreich.

Zusatzqualifikation
Bei Azubi-BacPro handelt es sich um eine Ko-Qualifikation, die zur Ausbildung im eigenen Land noch eine Zusatzqualifikation gemeinsam mit dem jeweiligen Nachbarland beinhaltet. Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation im jeweiligen Land wird den Absolventen/innen ein binationales Zertifikat ausgestellt.  Mit dem im Schuljahr 2015/16 begonnenen Schulversuch mit integrierten Praktikumsphasen von bis zu acht Wochen soll die Hemmschwelle, ins Partnerland zu gehen, bei Auszubildenden sowie Schülerinnen und Schülern beruflicher Schulen beiderseits des Rheins abgebaut werden.
Die ersten 63 Azubi-BacPro-Absolventen haben ihr Zertifikat am 6. Juli 2017 in Erstein überreicht bekommen: https://lehrerfortbildung-bw.de/lak_nachrichten/2017/04_ess/

Vertiefte Kooperation
Deutsche und französische Schulen und Ausbildungsbetriebe kooperieren mit dem Ziel des Erwerbs von fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung findet ein intensiver binationaler Austausch zwischen den teilnehmenden schulischen und betrieblichen Partnern statt. Während der Ausbildung finden gemeinsame Unterrichtsphasen sowie mehrwöchige Praktika im jeweiligen Partnerland statt.
Die Zertifizierung Azubi-BacPro ist eine besondere Möglichkeit für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bzw. Auszubildenden, sich über ihren regulären Bildungsabschluss hinaus in einem internationalen Kontext zu qualifizieren. Dieses Privileg kommt ausschließlich den von deutscher und französischer Seite benannten Azubi-BacPro Schulen zu.

Die Qualifikation Azubi-BacPro wird erfolgreich an den deutschen und französischen Kooperationsschulen umgesetzt.